Inhalt anspringen

MEMENTO - Im Kraftfeld der Erinnerungen

Die Ausstellung "MEMENTO – Im Kraftfeld der Erinnerungen" befasst sich mit unterschiedlichen Formen des individuellen Erinnerns und Gedenkens an Verstorbene.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist diese Einrichtung ab Montag, 29. März bis auf Weiteres geschlossen. Sie können können die Sonderausstellung auch jederzeit virtuell besuchen:  https://museum-virtuell.com/3d-model/msk-memento/

Ausstellung vor Ort oder digital entdecken

Mit der aktuellen Sonderausstellung geht das Museum für Sepulkralkultur neue Wege in Zeiten einer globalen Pandemie. Die Ausstellung wurde mit fotografischen 360°-Aufnahmen und inklusivem 3D-Scan digitalisiert und für einen virtuellen Rundgang aufbereitet – barrierearm und online zu besuchen.

Ganz bequem von zu Hause aus, mit dem PC, dem Tablet oder via Smartphone können die Ausstellungsräume virtuell erfahren werden. Es ist möglich, frei durch alle Bereiche zu navigieren, sich detailliert umzuschauen und auch die Ausstellungstexte zu lesen. Selbst die künstlerischen Videobeiträge und beweglichen Objekte wurden integriert.

Das Kuratorenteam begleitet Sie mit Videostatements durch die Ausstellung und vertieft dabei einzelne Themenbereiche oder Objekte und berichtet über Spuren und Zeitzeugnisse, über Ahnen und Geister, über memoriale Rituale und Praktiken oder über digitale Formen des Gedenkens.

Für den ermäßigten Preis von 4 Euro können Sie das Museum und die Sonderausstellung virtuell besuchen. Zur Ausstellung:  https://museum-virtuell.com/3d-model/msk-memento/

Die Ausstellung wurde bis zum 30. Mai 2021 verlängert.

Weitere Infos zum Museum

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...