Tag der Architektur

Treten Sie ein in besondere Räume: Am "Tag der Architektur" öffnen sich die Pforten zu außergewöhnlichen Gebäuden und gewähren Einblick in moderne Formen der Wohn- und Lebenswelt.

Am 29. und 30. Juni 2024

Der Tag der Architektur setzt jährlich mehr als 100.000 Menschen deutschlandweit in Bewegung. Sie machen sich auf den Weg, um Architekturprojekte zu besichtigen, die in der Regel nur an diesem Wochenende geöffnet sind. Auch in Kassel stellen Architekten, Landschaftsarchitekten, Innenarchitekten und Stadtplaner neue Projekte vor. Gemeinsam mit den Bauherren öffnen sie ihre Türen, stehen Rede und Antwort und geben interessante Einblicke in die Arbeit des gesamten Berufsstandes. Dieses Jahr unter dem Motto "Einfach (Um) Bauen".

Einfach (Um)Bauen

  • Wohnquartier Zum Feldlager: offen am Samstag von 10 bis 13 Uhr mit einer Führung um 10 Uhr 
  • Altes Sudhaus im Martini-Quartier: offen am Samstag von 11 bis 12.30 Uhr mit Führungen um 11 und 12.30 Uhr 
  • Kassel im Wandel e.G. an der Sophie-Junghans Straße 14: offen am Samstag von 14 bis 16 Uhr mit Führungen am Samstag und Sonntag um 14 Uhr 
  • Fröbelgarten in der Ortelsburger Straße 29: offen am Sonntag von 12 bis 16 Uhr 

Projekte in Kassel

  • Neubau Fraunhofer Institut; Joseph-Beuys-Straße 8
  • Erweiterung und Umbau Palais Bellevue; Schöne Aussicht 2
  • Landesbetriebsleitung HessenForst; Panoramaweg 1
  • Denkmalgerechte Sanierung sowie barrierefreie Erschließung Ständehaus; Ständeplatz 6-10
  • Forschungsstation Traces; Lutherplatz 11

Hintergrund

Der Tag der Architektur hatte 1995 Premiere. Gemeinsam mit den Ländern Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen war Hessen seinerzeit Vorreiter dieser Veranstaltung, die schließlich bundesweit übernommen wurde. Jährlich wählen qualifizierte Fachleute die gezeigten Bauten und Objekte aus und stellen ein ausgewogenes Programm mit guter „Alltagsarchitektur" zusammen. Der Tag der Architektur wird von der AKH organisiert und mit Architekten, Planern und Bauherren realisiert.