Leseland Hessen

Herbst ist Lesezeit: Mit dem „Leseland Hessen“ und dem „Literarischen Herbst“ warten das Literaturhaus Nordhessen, die Stadtbibliothek und ihre Kooperationspartner mit einem hochkarätigem Programm auf.

open book on white background

Veranstaltungen bis zum 18. November

Das Literaturfestival Leseland Hessen findet traditionell im Herbst statt und bietet regionale Lesungen im ganzen Land an.

2021 sind es so viele Veranstaltungen wie nie zuvor: In 50 hessischen Städten und Gemeinde gibt es 218 Veranstaltungen - fast ausschließlich in Präsenz. Den Auftakt in Kassel machte Anfang September der für seine Gereon-Rath-Krimis bekannte Autor Volker Kutscher, der im Staatstheater Kassel aus "Olympia" las.

In den folgenden Wochen gibt es zahlreiche weitere hochkarätige und neu zu entdeckende Autorinnen und Autoren im ganzen Land zu hören und zu sehen, darunter auch aus der Kinder- und Jugendliteratur, die in verschiedenen Schulen gelesen wird.

Über das Literaturfestival
Städte, Kommunen und Dienstleister können jeweils Anfang des Jahres ihr Interesse an dem Programm bekunden. Kassel ist jedes Jahr mit vertreten, dabei ist die Stadtbibliothek und das  Literaturhaus Nordhessen zusammen mit weiteren Institutionen Kooperationspartner. 

Termine in Kassel