Inhalt anspringen

Aktuelle Informationen für britische Staatsangehörige - Brexit

Das Bürgeramt,  Abteilung für Zuwanderung und Integration Stadt und Landkreis Kassel wird für den Fall des ungeregelten Brexit die in ihrem Zuständigkeitsbereich lebenden britischen Staatsangehörigen und ihre Familienangehörigen per Brief über die erforderlichen aufenthaltsrechtlichen Maßnahmen informieren.

Nachdem Sie diesen Brief erhalten haben, können britische Staatsangehörige innerhalb des vorgesehenen Zeitfensters von 3 Monaten einen Termin zur persönlichen Vorsprache vereinbaren, sich beraten lassen und dann einen Aufenthaltstitel beantragen.

Die Termine können telefonisch vereinbart werden. Welcher Aufenthaltstitel britischen Staatsangehörigen und ihren Angehörigen erteilt werden kann, muss dann im Einzelfall geprüft werden. Zudem erhalten die Antragsteller bei ihrer Vorsprache bis zu einer Entscheidung eine Fiktionsbescheinigung. Mit dieser können sie ihr vorläufiges Aufenthaltsrecht nachweisen und arbeiten. Eine Registrierung vor der Terminvereinbarung ist hier nicht erforderlich, da alle britischen Staatsangehörigen und ihre Familienangehörigen bereits erfasst sind.

Auswirkungen des Brexit auf aufenthaltsrechtliche Fragen

living-in-germany

Informationen des Hessischen Ministeriums des Inneren (HMDIS)zum „Brexit“ für britische Staatsangehörige

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.