Inhalt anspringen

Konrad-Adenauer-Straße

Verbesserung der Nahmobilität an der Konrad-Adenauer-Straße
Querungshilfen und Schutzstreifen

Auf dieser Seite

Das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt plant die bauliche Integration einer Querungsinsel in der Konrad-Adenauer-Straße L 3218 auf Höhe des P+R Wanderparkplatz Brasselsberg.

Ergänzend sind beidseitig Schutzstreifen im oben angegebenen Abschnitt vorgesehen sowie eine zweite Querungshilfe für den stadtauswärtigen Rad- und Fußverkehr. Die Haltestelle Birkenkopf soll im Zuge der Maßnahme in stadtauswärtige Richtung verlegt und baulich neu angelegt werden. Insgesamt erstreckt sich die Maßnahme über eine Länge von ca. 1,2 km.

Notwendigkeit der Baumaßnahme

Die Konrad-Adenauer-Straße ist ein 2-streifiger Straßenzug, der größtenteils einen außerörtlichen Charakter aufweist. Querungshilfen, Radverkehrsanlagen und barrierefreie Haltestellen sind hier im Bestand auf ca. 1,2 km nicht vorhanden.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...