LichteWege

Lichtinstallationen in historischen Parklandschaften

Die ersten Lichtinstallationen zeigte eine elfköpfige Künstlergruppe im Bergpark Wilhelmshöhe. Der Rundgang zog sich damals vom Wilhelmshöher Schloss bis zur Teufelsbrücke. Mittlerweile sind viele weitere Lichtkunstwerke auch im Großen Gewächshaus (Licht(e)Räume) und auf der Insel Siebenbergen (Lichtinseln) dazugekommen und die Liste der Künstlerinnen und Künstler ist lang. Seit 2014 wurden die Weinbergterrassen in Sommernächten in spektakuläres Licht gehüllt. Längst sind diese Inszenierungen zu Publikumsmagneten geworden. 2022 wollen die Macher ihren Strom erstmals nachhaltig aus der Kraft der Sonne (Fotovoltaik) gewinnen.

Erstmals werden auf einer kleinen Bühne über den gesamten Zeitraum (10. Juni bis 17. September 2022) Kulturveranstaltungen stattfinden.

Ort